Home
Wir über uns
Aktuelles
Parlamentskreis Auto
Veranstaltungen
Klassiker-Parade ´10
Klassiker-Parade ´09
Oldtimer Parade 2008
Oldtimer-Touren
Flash-Treff
Hochzeitsauto
SPEZIELLES
Links
Gästebuch
Presse Spiegel
Galerie
So finden Sie uns
Test-Seite

 

 

 

   

 

Der MSC-Sernatingen, Oldtimerfreunde e.V. führt im kommenden Oktober zum dritten Mal durch. Endlich sind die Ausschreibungsunterlagen im Netz zu finden. Schaut einfach unter www.haldenhof-revival.de de nach und ihr seid auf dem Laufenden.

 

                                                                                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       3. ASC-Schwaben-Classics 

 

Am Samstag 25.09.2010, richtete der ASC Württemberg-Hohenzollern die dritte Auflage der Schwabenrallye, genauer gesagt der ASC-Schwaben-Classics aus. Ehren-Schnauferl-Bruder Max Gerrit von Pein und sein Team haben wieder ganze Arbeit geleistet und ein tolles Roadbook zusammengestellt. Die 190 km durch das württembergische Weingebiet wurden nicht mal durch den Regen getrübt und die Unterbrechungen durch die Sonder- und Wertungsprüfungen waren dann natürlich das Salz in der Suppe. Ob Schlauch- Lichtschranke oder Stopp-Uhr, ob Abstandschätzen oder aber halbblind rückwärts auf eine Fußmatte zielen - da gab es nur genial oder genial daneben:-). Wir hatten auf alle Fälle viel Spaß und freuen uns schon auf die nächste Auflage. 

Besonders klasse war, dass von der Bezirksgruppe Bodensee "in Gründung" vier Teams am Start waren. Es geht also was im Oldtimerland Bodensee!

 

Zu unserer aller Überraschung waren Steffi und ich auf dem Treppchen und durften den Pokal für den dritten Platz von Präsident Dr. Barié und Max-Gerrit von Pein in Empfang nehmen.  

 

 

                           

von links:

Max-Gerrit von Pein; Steffi Karle, Christoph Karle, 1. Siegerpaar, 2. Siegerpaar (sorry ich weiß die Namen nicht mehr), Präsident Dr. Barié 

 

 

 

 

Herbstausfahrt des    

 

 

 

zum British Car Meeting nach Mollis    

 

Übers Wochenende fanden zwei Oltimerevents für Freunde englischer Klassiker statt. Am Samstag die Herbstausfahrt des Riley-Club-Schweiz, in dessen Mitgliederliste ich mich aktuell eingeschrieben habe und am Sonntag das British CarMeeting in Mollis. Mollis steht ja eigentlich bei jedem Engländer-Fahrer im Kalender.

Aber eins nach dem anderen.

Am Samstag Mittag trafen sich die Mitglieder des RCS in Mühlehorn am Walensee bei der historischen Schmiede. Es gab Einiges historisches, interessantes, künstlerisches und für den einen oder anderen auch Schweißtreibendes zu sehen und erfahren.
 

             


Die Anfahrt bis zu Charly und Christiane Grimm war ja noch ok, aber als unsere Rileys dann von Saland in Richtung Walensee rollten konnten wir uns über englisches Wetter nicht beklagen - es hat geschüttet wie aus Eimern. 

Am Sonntag Morgen dann war es doch recht trocken und so sind wir dann relativ früh mit fast 30 Rileys in Mollis als Special Guests auf dem Flughafen eingetroffen. Die Masse an Fahrzeugen war an sich wie jedes Jahr beeindruckend, aber richtig erfreulich war für mich die Artenvielfalt an Rileys.

Was in Coventry nicht alles konstruiert und gebaut wurde - Respekt!

      



Natürlich sind noch einige "Engländer" aus den Reihen des MSC-Sernatingen dazugestoßen und so kam es zu einer schönen Fahrt quer durch die Schweiz mit Kaffee-Halt bei Grimms.
Traditionell gabs noch Abendessen bei der Ruppaner Brauerei in Konstanz, ehe wir dann in die heimischen Garagen zurückgebrezelt sind.


Alles in Allem ein rundes Wochenende - "Ugly Bug runned like a bomb"

 

 

 

Zum nunmehr dritten Mal hat das Team KARLE - Organisation & Moderation die Klassiker-Parade von Motor Klassik organisiert. Über 150 Fahrzeuge wurden auf dem Stadtkurs "Bodensee Meile" in Friedrichshafen den ca. 20000 Zuschauern gezeigt und auch vorgestellt. Die Reaktionen sind durchweg positiv - wer kann es verdenken, ein solch rollendes Museum ist nicht jeden Tag zu sehen.

Selbst Sensationen, wie der Auftritt des Adler Stromlinien-Rekordwagens, der letztmalig 1957 in Le Mans beim 24-h-Rennen fuhr fehlten nicht.

 

Schaun Sie sich die Filme an und Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen.

 

 

 http://www.oldtimer-tv.com/oldtimer/DE/news/index.php?Seite=367

 

//youtube.com/watch?v=fVmrklLrDuI

 

 

 

Ausstellung von Automobil-Bildern

 

 

 

 

Vom 30. April bis zum 30. Mai stellt Kurt Albiez im "Atelier an der Burg" in Meersburg vom ihm selbst gemalte Bilder aus. Seine Spezialität ist die Reproduktion von Oldtimern - vom 2 CV bis zum Maserati 250 F. Herr Albiez schafft es kleinste Details darzustellen. Ich freue mich sehr, dass er auch meinen Riley gemalt hat.

 

       

 

 

 

Overdrive - Der Oldtimermakler

 

Seit kurzer Zeit ist die Seite von Rolf Umlauf unter www.der-oldtimermakler am Netz. Rolf will die Oldtimer-Händler-Lücke in Süddeutschland schließen und je nach unterschiedlicher Charaktere des Fahrers ein adäquates Fahrzeug verkaufen oder auch besorgen. Schaut Euch die Seite selbst an und kontaktiert den Oldtimermakler. .de

 

 

FLASH-TREFF April 2010

 

Bei sagenhaftem Frühlingswetter lief der zweite FLASH-TREFF ab. Nachdem wir im März zu dritt unterwegs waren, haben sich jetzt 14 Autos bei Opel Martin in Stockach, dem Startpunkt eingefunden. Über Zizenhausen fast querfeldein, vorbei an Hengelau und Ursaul über Zoznegg, Mindersdorf und Liggersdorf war nach einer Stunde und ca. 42 km Schluss auf dem Parkplatz beim Haldenhof. Nach einem Frühschoppen in der warmen April-Sonne ging man auseinander. Den Gesichtern nach zu urteilen, wäre mancheiner froh gewesen, wenn am Sonntag schon der nächste FLASH-TREFF wäre:-)

 

 

 

Cyclecartreffen auf der Schwäbischen Alb, 06./07. Februar 2010

 

Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit. Zum elften Mal fand das Voiturette- und Cyclecartreffen auf der Schwäbischen Alb bei den ECURIE ANGES BLEUS in Straßberg statt. Zum ersten Mal durfte ich mit meinem Riley dabei sein - es war einfach nur klasse. Da soll noch einer sagen, dass sich BNC, Rally, Aston Martin, Fiat, Mathis und Riley nur in der Sonne oder vielleicht im englischen Regen wohlfühlen. So wie die 14 "Vorkrieger" ein Austin, ein Mini und ein CG durch den Schnee frästen, auf Eis schlitterten, durch gefrorene Kurven drifteten, hätte man meinen können, dass die blechernen Schätzchen für nichts anderes konstruiert wurden. 

Ein netter Empfang am morgen, eine tolle Ausfahrt am Samstag, mit dem gemütlichen Abschluss in Ingolfs Werkstatt machten es mir sehr leicht mich wohlzufühlen in der Pre-War Gang. Gemeinsames Anschieben, Herausziehen und Erfahrungen austauschen taten Ihr Übriges. 

 

 

                         

 

Vor zwei Wochen habe ich die erste Probefahrt nach dem Einbau des neuen Motors im Emmental bei Bernhard Brägger gemacht und jetzt war quasi die Bewährungsprobe. Der Motor den die beiden Schmids aus Neufra neu eingerichtet und zusammengebaut haben, hat (erwartungsgemäß:-) gehalten und mein "Ugly Bug" ist gefahren wie der Teufel.

 

 

                            

 

Es war ein tolles Wochenende und ich sehne mich schon jetzt nach dem Februar 2011.

 

Vielen Dank an Ingolf und seine Engel

 

 

 

 

     AUTOSAMMLUNG STEIM - SCHRAMBERG/SCHWARZWALD

 

 

 

 

Die Autosammlung Steim in Schramberg ist ja nun den meisten Oldtimerfreunden ein Begriff. Schon die alltägliche Ausstellung der Familie Steim ist sehenswert, auch wenn ich den Adler Rekord Rennwagen hervorheben muß.

Immer über die Wintermonate veredelt Hannes Steim die Sammlung noch mit einer Sonderausstellung. Vor zwei Jahren war dies eine Ansammlung von italienischen Klassikern mit dem "cavallino rampante" dem springenden Pferd auf der Haube.

Über den Winter 2008/2009 parkten 16 edle Karossen der Gattung Maybach - vom hauseigenen "Zeppelin" bis zum "Fulda-Testwagen" Xelero war alles zu sehen.

 

Und in diesem Jahr wird es ein Fahrerlager sein, das epochal unterschiedlicher aber auch interessanter nicht sein könnte. Rennwagen vom 1932er Alfa Romeo P 3, über Lotus 35, Formel Ford bis hin zum Ferrari F 1 den Schumacher in der Saison 1998 über die Rennstrecken prügelte. Insgesamt 20 Rennfahrzeuge verschiedenster Kategorie sind zu sehen. Die Eröffnung der Veranstaltung ist am Samstag 31. Oktober 2009 um 18:00 Uhr zusammen mit Jochen Mass.

 

Ich freue mich sehr, dass unser Team  an der Zusammenstellung der Ausstellung mitwirken durfte.

 

Bilder von der Eröffnung und der Ausstellung sehen Sie hier

 

Die homepage der Sammlung an sich lautet www.autosammlung-steim.de

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Zum nunmehr 26. Mal fand am gestrigen Wochenende die Hilzinger Kirchweih mit dem weit über die Grenzen hinaus bekannten Oldtimerkorso statt.

Nähere Infos zur Veranstaltung erfahren Sie hier.

 

 _________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

     Zur Startseite

 

Am Wochenende 12./13. September wurde in Stuttgart das dritte Meilenwerk in Deutschland eröffnet. Mehr zur Eröffnungsfeier und Details zum Konzept erfahren Sie hier.

 

 

 _________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Hans-Jürgen Leersch

Das Automobil als Kulturgut

VERKEHR

Bundestagsabgeordnete gründen Oldtimer-Parlamentskreis

 
 

Umweltplaketten, Abgaswerte und Schrottpressen sind hier kein Thema: Im neu gegründeten Parlamentskreis "Automobiles Kulturgut" wollen Bundestagsabgeordnete, Liebhaber und Besitzer von "Oldtimern" sowie Vertreter von Autoclubs das Gespräch pflegen. Parlamentskreise sind im Bundestag nicht neu. Sie dienen dazu, in einem Themenfeld die Meinungen zu bündeln und eine Gesprächsbasis zwischen Verbänden, Medien, Einzelpersonen und Parlamentariern herzustellen. "Viele haben das Thema rund ums klassische Automobil und Motorrad als ihr Hobby, ihre Leidenschaft, aber vor allem auch als ihr berufliches Betätigungsfeld entdeckt", sagt der CSU-Abgeordnete und Verkehrsexperte Andreas Scheuer, auf dessen Anregung der Parlamentskreis "Automobiles Kulturgut" gegründet wurde.

Zu den weiteren Initiatoren gehören neben Scheuer Patrick Döring (FDP), Simone Violka (SPD), Carsten Müller (CDU) Dagmar Enkelmann (Linksfraktion), Jens Koeppen (CDU) und Hans Eichel (SPD). Ziel sei es, so Scheuer, regelmäßig mit Fachvertretern und Multiplikatoren aus der Oldtimerszene zu sprechen. "Der Parlamentskreis greift damit offensiv die Interessen der vielen hunderttausend Enthusiasten und Millionen von Interessierten auf", so der CSU-Verkehrsexperte, der einen "gewinnbringenden Dialog" für besonders wichtig hält. Damit könnten sich gesetzgeberische Irritationen wie bei der Einrichtung der Umweltzonen vermeiden lassen. Dabei waren Oldtimer zunächst vergessen worden. Erst eine Intervention des Bundesrates sorgte dafür, dass auch die Fahrzeuge mit "H"-Kennzeichen in die Innenstädte fahren dürfen. Als Oldtimer zählt ein Auto, das mehr als 30 Jahre alt ist. Davon gibt es laut Kraftfahrtbundesamt in Deutschland rund 305.000. Außerdem fahren rund eine Million "Youngtimer" auf den Straßen. So werden Autos genannt, die erst 20 Jahre alt sind. Die rund 2.300 auf alte Autos spezialisierte Firmen setzen mit 25.000 Beschäftigten in Deutschland rund 4,6 Milliarden Euro pro Jahr um.

 

 _________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

CONCORSO D´ELEGANZA VILLA D´ESTE

dal 1929 

25.-26. April 2009

 

 Willkommen in der Villa Erba

 

 

Düsentrieb-Konzept, Baujahr 1955

 

Bugatti in seiner Ur-Form - im Hintergund die 4 Sondermodelle des "Veyron"

 

 

 

 

 Wenigstens ein kleiner (leider nur semi-professioneller) Eindruck von der Villa Erba